Anmeldung

Loginname:

Passwort:



Erfolgreiches Jubiläum

Trotz frostiger Temperaturen und Regen besuchten am Samstag zahlreiche Zuschauer den Jubiläumsumzug der Altbacher Neck’r Hexa ond Deifl. 60 Laufgruppen sorgten für viel Spaß und Abwechslung an der Umzugsstrecke. Die Altbacher Neck’r Hexa ond Deifl liefen Voraus. Der Trabant in Vereinsfarben begleitete die Präsentation der neuen Teufelsjacke.

Für die musikalische Unterhaltung sorgten die Granada Fetza aus Deizisau, die Gassarassler vom Narrenbund Ostfildern, die Wobachspatzen sowie die Bäraberg Schiddler. Die Altbacher Vereine und Kindergärten waren auch in Verkleidungen mit einstudierten Choreographien dabei. Mit dabei waren der SC Altbach, TV Altbach, das DLRG und der St. Franziskus Kindergarten. Die unterschiedlichsten Maskenträger sorgten für die Belustigung der Zuschauer. Zu sehen waren unter anderem die Berkheimer Erlenwölf und Fleggakaschber, die Panre Hexa aus Esslingen, die Cäcilia aus Wernau sowie die Seelenfänger aus Rottenburg. Viele weitere Gruppen machten diesen Jubiläumsumzug der Altbacher Neck’r Hexa ond Deifl unvergesslich und einmalig. Wer nach dem Umzug noch so richtig feiern wollte, konnte dies auf der anschließenden Party in der Gemeindehalle machen. Die Halle musste früh am Abend vorübergehend geschlossen werden, da das Kontingent erschöpft war. Nach kurzem Einlassstop konnte die Halle jedoch wieder geöffnet werden und die wartenden Gäste vor der Halle konnten nun auch mit den Altbachern feiern.In diesem Jahr hatten die Altbacher Neck’r Hexa ond Deifl die Außenbar vergrößert und die Kellerbar geöffnet, um weitere Gäste in der Halle unterbringen zu können. Vor der Halle konnten wartende Narren und Zuschauer sich mit Glühwein, Kinderpunsch und Würsten die Zeit bis zum Einlass verkürzen. Das Programm in der Halle wurde geprägt von den Auftritten der Gardezwerge der Tanzgarde Wäschenbeuren sowie deren Showtanz, der Granada Fetza aus Deizisau, dem Hexentanz von den Forstberghexen uvm. In den Programmpausen war Partymusik angesagt. In der Außenbar war ein speziell engagierter DJ am Werk und heizte den Gästen ordentlich ein. Ein Dank geht in diesem Fall an Toby Hüttner für die musikalische Unterstützung. Die Altbacher Neck’r Hexa ond Deifl bedanken sich bei allen, die so zahlreich erschienen sind und auch allen Helfern, die sowohl beim Umzug als auch in der Halle die Altbacher tatkräftig unterstützt haben. Der eigene Nachtumzug ist nun vorbei und jetzt können die Altbacher Narren die restliche Kampagne 2015 in vollen Zügen genießen.

Am kommenden Wochenende werden die Altbacher Narren im Ulm zu sehen sein. Am Sonntag geht es mit dem Bus nach Ettenheim.

Das vergangene Wochenende verbrachten die Altbacher Neck’r Hexa ond Deifl erst in Illertissen und am Tag darauf in Donzdorf. Bei starkem Wind fuhren die Altbacher Narren zum ersten Umzug der Kampagne nach Illertissen. Der Umzug war trotz des Windes sehr schön und die Zuschauer machten den Spaß gerne mit. Der Donzdorfer Umzug ist jedes Jahr aufs neue ein Highlight in der Kampagne. Leider spielte das Wetter nicht mit. Davon ließen sich die Hexa ond Deifl aber nicht beirren.

Die Kampagne 2015 startete wie in jedem Jahr am 06.01. Die Altbacher Neck’r Hexa ond Deifl machten für die Neumitglieder eine interne Narrentaufe. Anfangs durften die 4 Täuflinge eine mit Senf beschmierte, rohe Rote Wurst in den Mund nehmen und damit zur nächsten Station im Sack hüpfen. An der zweiten Station gab es 4 Luftballons, mit einem Nagel auf dem Kopf, zum Platzen zu bringen. Der erste Luftballon war mit Wasser gefüllt, gefolgt von Götterspeise und Zuckerwasser für den Klebeeffekt. Der letzte Luftballon war mit Federn befüllt. Nach diesem Parkour gab es noch ein blaueingefärbten Grießbrei mit Knoblauch.

© Altbacher Neckr Hexa ond Deifl e.V.